Elster (Elbe), die Seite zu unserem Ort

Zum Inhalt | Zum Menü | Zur Suche

der Bürgermeister

Hier werden aktuelle Infos vom Bürgermeister veröffentlicht

Feed für Einträge - Feed für Kommentare

Freitag, September 16 2016

Bericht des Ortsbürgermeisters zur Ortschaftsratssitzung vom 08.09.2016

Seit unserer letzten Ortschaftsratssitzung sind fast 4 Monate vergangen und in unserer Ortschaft hat sich einiges getan. Unser Rathausneubau ist pünktlich zum Stadt- und Vereinsfest fertig gestellt worden und seit 1. 07. 2016 wieder Heimstätte der Verwaltung. Zum Tag der offenen Tür haben viele Besucher das neue Rathaus besichtigt und waren sehr zufrieden.

Das Stadt- und Vereinsfest, welches im Rahmen des Heimatfestes in Elster stattfand, war ein voller Erfolg und Höhepunkt im Vereinsleben unserer Stadt.

Die Bauarbeiten an den Hochwasserschutzanlagen sind zum Schifferfest fertig gestellt worden und unsere Promenade erlebt eine Aufwertung. Die Anlage passt sich harmonisch in unser Zentrum um die Fähre an. In den letzten Tagen wurden die mobilen Elemente im 3. BA aufgebaut und auf Vollständigkeit geprüft. Danach erfolgte der Rückbau und die Lagerung in die neue Halle. Selbiges soll für den 4. BA in den nächsten Tagen erfolgen. Danach dann die VOB –Abnahme und der Probebetrieb der beiden Pumpwerke, sodass zum Jahresende 2016 die Arbeiten komplett abgeschlossen sein sollen, so wie vom Direktor der LHW Herrn Hennig nach dem Hochwasser 2013 zugesagt.

Parallel zum Hochwasserschutz wurde der Fährdamm auf beiden Seiten komplett saniert. Diese Maßnahme lief zeitgleich, sodass der Fährbetrieb nun einmal für 8 Wochen unterbrochen werden musste. Auch diese Arbeiten wurden zum Schifferfest abgeschlossen. Restleistung hier wird noch die Anpassung an das mechanische Haltesystem der Fähre.

Die Arbeiten am Bahnhofsvorplatz und Zufuhrstraße sind ebenfalls abgeschlossen. Die Abnahme und Restarbeiten stehen noch aus.

Ebenfalls abgeschlossen sind die Arbeiten an der Minigolfanlage im Freizeitpark. Nach umfangreicher Sanierung steht die Anlage wieder allen zur Verfügung.

Am Schulhof der Sekundarschule wird noch gearbeitet. Die Arbeiten erwiesen sich als sehr umfangreich, sodass bis Mitte Oktober noch mit Beeinträchtigungen zu rechnen ist.

Die Sanierung des Kellerbereiches und der Wohnungen der unteren Etage, Lindenstraße 41, stehen kurz vor Abschluss.

Mit dem Ausbau der Betonwerkstraße, 2. BA, soll in ca. 14 Tagen begonnen werden. Der Auftrag ist erteilt.

Seit dem 27. 08. 2016 haben wir eine neue Miss Elbenixe. Henrike Tietz ist unsere 20. Miss. Bei herrlichem Sonnenschein verbrachten wir schöne Stunden an der neugestalteten Elbpromenade. Ein Dankeschön den Organisatoren.

Montag, Juni 13 2016

Beitrag des Bürgermeisters zum Mitteilungsblatt 03.06.2016

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

in der letzten Ausgabe unseres Mitteilungsblattes hatte ich Sie darüber informiert, dass wir für das Erlebnisbad in Zahna keinen Betreiber mehr haben. In den vergangenen Wochen ist es uns auch Dank Ihrer Hinweise gelungen, geeignetes Fachpersonal zu gewinnen und somit diese für die Region wichtige Einrichtung nun wieder in eigener Regie weiter zu betreiben. Bei passendem Wetter wird das Bad zu den bekannten Öffnungszeiten für Sie zur Verfügung stehen. Auf der Homepage der Stadt Zahna-Elster werden wir Sie über mögliche Veränderungen aufgrund der Wetterbedingungen tagaktuell informieren. Für die Dauerkarteninhaber wird es eine täglich feste Öffnungszeit auch bei schlechtem Wetter geben.

Der Haushaltsplan und die Haushaltssatzung sowie das Haushaltskonsolidierungskonzept der Stadt Zahna-Elster für das Jahr 2016 ist im Stadtrat am 12.05.2016 beschlossen worden. Trotz intensiver Bemühungen aller Beteiligten in den Fachausschüssen, den Einrichtungen der Stadt und der Fachämter ist es uns nicht gelungen, einen ausgeglichenen Haushaltsplan vorzulegen. Entscheidend hierfür sind nach wie vor in erster Linie die unzureichende Finanzausstattung durch das Land zur Erfüllung unserer Pflichtaufgaben, eine deutliche Erhöhung der Kosten durch das neue Kinderfördergesetz einschließlich der zusätzlichen Tariferhöhungen im Kitabereich aus dem vergangenen Jahr, die Steigerung bei den Personalkosten in diesem Jahr sowie die im doppischen Haushalt darzustellenden Abschreibungen in Höhe von 1.023.600 €.

Im Ergebnisplan ist eine Unterfinanzierung von 2.016.500 € zu verzeichnen. Der Finanzplan weist eine Deckungslücke von 428.000 € aus. Neben den zahlreichen Hochwassersanierungsmaßnahmen sind die Projekte zum Ausbau der Friedrich-Engels-Straße in Zahna mit 1,25 Mio. € und die Gestaltung des Bahnhofsvor-platzes inklusive der Bushaltestelle sowie dem Zugangsbereich zum Bahnhof in Elster (Elbe) mit 641.000 € die beiden größten Investitionsvorhaben in diesem Jahr.

Viele der vorgesehenen Baumaßnahmen befinden sich bereits in der Umsetzung. Sichtbare Fort-schritte sind in Zahna beim Ausbau der Friedrich-Engels-Straße zu erkennen. Der Rathausvorplatz ist im Zuge dieser Baumaßnahme ebenfalls neu gestaltet worden. Derzeit wird der Kreuzungsbereich am Hospital in der Jüterboger Straße erneuert. In Elster (Elbe) läuft der Umbau des Zugangsbereiches am Bahnhof. Seit Mitte April erfolgt der Ausbau der Zufuhrstraße einschließlich der Buswendeschleife und der Parkplätze.

Der Neubau des Rathauses liegt weiterhin gut im Zeitplan, so dass Ende Juni der Umzug der Außenstelle der Stadtverwaltung vom jetzigen Quartier in das neue Gebäude erfolgen kann und ab 01.07.2016 die Arbeitsfähigkeit wieder hergestellt sein wird. Damit entfallen für die Bürger aus dem südlichen Teil unserer Stadt die langen Wege zum Meldeamt nach Zahna.

Beim Bau der Hochwasserschutzanlagen in der Ortslage Elster (Elbe) ist es durch kurzfristige Umplanungen im Abschnitt zwischen dem Fähranleger und dem Platz am Anker zu Verzögerungen gekommen. Die dort vorgesehene Schutzwand sollte eine nicht hinnehmbare Höhe von 1.30 m haben, wogegen Widerspruch eingelegt wurde. Nach der jetzt erfolgten Planänderung wird die Mauer in diesem Bereich nur noch etwa halb so hoch sein und mit mobilen Teilen ausgestattet werden. Dadurch wird die Attraktivität der Elbpromenade speziell vor der Gaststätte „Zum Anker“ deutlich erhöht werden. Das Schöpfwerk in Listerfehrda ist bis auf den elektrischen Teil fertig. Der Deich um Listerfehrda ist mittlerweile fast komplett. Die Befestigung des Uferbereiches am Elbebogen auf der Wasserseite der Deichanlagen wird in Kürze abgeschlossen sein.

Durch die Vergrößerung des Regenwasserdurchlasses und der Verbesserung der Regenwasserableitung in Rahnsdorf wurden die Gefahren bei Starkregenfällen für die dortigen Bewohner deutlich minimiert. Bei der Sanierung der Kreisstraße zwischen Gielsdorf und Zemnick ist der Baubeginn für die kommende Woche geplant. Aufgrund dessen ist in den Sommerferien mit einer Vollsperrung zwischen dem Abzweig zum ländlichen Weg bis Zemnick zu rechnen.

Dass man in unseren kleinsten Ortsteilen ganz groß feiern kann, haben am 04.05.2016 die Klebitzer bewiesen. Stadtrat Ralph Marx hatte sich hier beim MDR um die Ausrichtung einer Landpartie in diesem Jahr erfolgreich beworben. Von früh 06.00 Uhr bis spät in die Nacht hinein wurde ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Programm geboten. Neben dem Besuch unseres Ministerpräsidenten, Herrn Dr. Reiner Haseloff, zum Landpartiefrühstück, war der Showteil am Abend u.a. mit Petra Zieger, Frank Zander und den Klebitzer Hot-Girls vor einer großen Zuschauerkulisse der Höhepunkt des Tages. Mein Dank geht an Ralph Marx und dem Verein Klebitz e.V. für die hervorragende Organisation und Absicherung dieses Events.

Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass weitere kulturelle Veranstaltungen in unserer Stadt demnächst zu erleben sind. Höhepunkt wird das 5. Stadt- und Vereinsfest am kommenden Wochenende in Elster (Elbe) sein. Zwei Wochen später geht es richtig rund. Leetza, Listerfehrda und Mühlanger feiern jeweils ihre Dorf- und Heimatfeste. In Mühlanger wird anlässlich des dortigen Park- und Heimatfestes am 18.06.2016 von 12.00 bis 18.00 Uhr gleichzeitig der Städtewettbewerb von enviaM und MITGAS ausgetragen. Hier hoffen wir wieder auf eine tatkräftige Unterstützung aller sportlich ambitionierten Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt. Weitere Feste finden am letzten Juniwochenende in Zörnigall und eine Woche später in Gadegast statt. Den Feierreigen beschließt vor der Sommerpause Klebitz mit seinem Dorffest am 09.07.2016. Alle Veranstalter hoffen auf zahlreiche Besucher und bestes Feierwetter.

Sonntag, Mai 8 2016

Beitrag des Bürgermeisters zum Mitteilungsblatt vom 29.04.2016

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

obwohl die Temperaturen zurzeit noch nicht gerade sommerlich sind, werden wir in den nächsten Wochen damit rechnen müssen, dass wieder Badewetter sein wird. Sie konnten es in der Tagespresse lesen oder haben es auf anderen Wegen erfahren, dass wir derzeit für das Erlebnisbad in Zahna aufgrund von Personalmangel keinen Betreiber mehr haben. In den letzten Tagen habe ich zahlreiche Gespräche geführt und wir bemühen uns, kurzfristig für die bevorstehende Saison noch eine Lösung zu finden. Sollten Sie jemanden kennen, der uns dabei helfen kann, sind wir für jeden Hinweis dankbar.

Mit den steigenden Temperaturen hat die Bautätigkeit in unserer Stadt wieder verstärkt begonnen. Sichtbare Fortschritte sind bereits in Zahna beim Ausbau der Friedrich-Engels-Straße zu erkennen. Der Rathausvorplatz wird im Zuge dieser Baumaßnahme ebenfalls neu gestaltet. Mit der Vergrößerung des Regenwasserdurchlasses und der Verbesserung der Regenwasserableitung in Rahnsdorf zur Verminderung der Gefahren bei Starkregenfällen wurde Anfang April begonnen. Nachdem die Landesstraßenbaubehörde der Anlage des Zuganges zum Friedhof in Zahna von der Zallmsdorfer Straße aus genehmigt hatte und auch die schriftliche Zustimmung der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Wittenberg vorlag, wurde eine neue Tür an der alten Stelle auf Initiative und kostenneutral für die Stadt Zahna-Elster durch das Blumenhaus Schneider eingebaut.

In Elster (Elbe) läuft der Umbau des Zugangsbereiches am Bahnhof. Seit dem 18.04.2016 erfolgt der Ausbau der Zufuhrstraße einschließlich der Buswendeschleife und der Parkplätze. Nach deren Fertigstellung werden sich die Bedingungen für die Zugreisenden deutlich verbessern. Die Buslinien aus den umliegenden Ortschaften werden nach dem Fahrplanwechsel zum Jahresende diese Haltestelle mit anfahren. Im Altersgerechten Wohnen werden die Sanierungsmaßnahmen im Vorderhaus fortgesetzt. Der Neubau des Rathauses liegt weiterhin gut im Zeitplan. Der Innenausbau soll bis Ende Mai abgeschlossen werden. Demnächst wird mit den Arbeiten an den Außenanlagen begonnen. Im Juni wird der Umzug der Außenstelle der Stadtverwaltung vom jetzigen Quartier in das neue Gebäude erfolgen, so dass spätestens ab dem 01.07.2016 die Arbeitsfähigkeit wieder hergestellt sein wird und die langen Wege zum Meldeamt nach Zahna für den südlichen Bereich unserer Stadt entfallen. Die Minigolfanlage im Freizeitpark wird voraussichtlich zum 01.Juni 2016 nach der Sanierung wieder nutzbar sein.

An den einzelnen Bauabschnitten der Hochwasserschutzanlagen in Elster (Elbe) und Listerfehrda wird weiter gearbeitet. Der Wiesenbach fließt seit einigen Wochen in seinem alten Bett und mündet wieder in der Elbe. Voraussichtlich ab der 2. Maiwoche werden im Bereich des Fähranlegers die Arbeiten zum Bau der Deichdurchfahrt und die Sanierungsarbeiten an den beiden Fährauffahrten beginnen, so dass die Fähre für einen längeren Zeitraum außer Betrieb sein wird. Vom Landesverwaltungsamt in Halle sind in den vergangenen Wochen zahlreiche Bescheide über Maßnahmen zur Beseitigung von Hochwasserschäden an Gebäuden und Straßen für die betroffenen Ortschaften eingegangen, Über den Beginn der einzelnen Maßnahmen werden wir Sie sofern erforderlich rechtzeitig unterrichten.

Zu einem Tag der offenen Tür hatten am 16.04.2016 der Ortsbürgermeister und der Heimatverein aus Listerfehrda in das neugestaltete Gemeindezentrum eingeladen. Zahlreiche Gäste konnten bei strahlendem Sonnenschein einige entspannte Stunden in einer angenehmen Atmosphäre im Außen- oder Innenbereich verbringen.

Mit Datum vom 07.03.2016 ist der Förderverein Hospital Zahna e.V. als neuer eingetragener Verein beim Amtsgericht in Stendal registriert worden. Am 03.04.2016 organisierte der Verein die Veranstaltung „Kleine Ostern“ mit einem sehr gut besuchten Handglockenkonzert und einem vielfältigen Rahmenprogramm für Jung und Alt.

In den kommenden Monaten werden wieder zahlreiche Dorf- und Heimatfeste in unserer Stadt gefeiert und alle Organisatoren freuen sich schon jetzt auf Ihren Besuch. Auf zwei besondere Höhepunkte möchte ich an dieser Stelle hinweisen. Am 04.05.2016 wird die MDR- Landpartie in Klebitz zu Gast sein. Für alle die gern zeitig aufstehen, ist ab 06.00 Uhr Frühsport angesagt. Alle anderen Interessierten können die zahlreichen Programmpunkte im Verlauf des Tages wahrnehmen oder sich zur abendlichen Abschlussveranstaltung vor der großen Showbühne einfinden. Am ersten Juniwochenende richtet der Heimatverein Elster (Elbe) das 5. Stadt- und Vereinsfest aus. Ein abwechslungsreiches Programm erwartet alle Gäste an den drei Tagen vom 03.-05.06. 2016. Weitere Hinweise zu den einzelnen Programmabläufen alle Feste finden Sie in dieser oder einer der nächsten Ausgaben unserer Mitteilungsblätter.

Freitag, März 18 2016

Bericht des Bürgermeisters – Beitrag zum Mitteilungsblatt am 18.03.2016

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

zur Zeit werden der Haushaltsplan und die Haushaltssatzung sowie das Haushaltskonsolidierungskonzept der Stadt Zahna-Elster für das Jahr 2016 erarbeitet und anschließend in den Fachausschüssen und den Ortschaftsräten beraten. Da sich die Finanzzuweisungen des Landes Sachsen-Anhalt nur geringfügig durch weniger Steuereinahmen der Stadt im vorletzten Jahr erhöht haben werden wir erneut keinen ausgeglichenen Haushalt vorlegen können. Dies hat zur Folge, dass wieder alle geplanten Investitionen und vor allem die freiwilligen Aufgaben der Stadt unter dem Gesichtspunkt von Einsparungen genau betrachtet werden müssen. Dennoch werden unsere größeren Bauprojekte weitergeführt werden. Seit Mitte Februar sind die Baubetriebe wieder vor Ort und setzen die im vergangenen Jahr begonnenen Maßnahmen fort. In Zahna wird die Friedrich-Engels-Straße bis zum Ratsteich ausgebaut und der Stadtgraben zur Aufnahme des Regenwassers ertüchtigt. Zur Vorbereitung des Umbaus des Zugangsbereiches am Bahnhof in Elster (Elbe) werden Abriss- und Umbauarbeiten durchgeführt, eine neue Bushaltestelle sowie ausreichend Parkplätze geschaffen und demnächst die Straßenbauarbeiten in der Zufuhrstraße beginnen. Beim Neubau des Rathauses wird zügig der Innenausbau vorgenommen. Ziel ist es, die Außenstelle der Stadtverwaltung im Juni wieder zu eröffnen. Die Funktionsfähigkeit der Minigolfanlage im Freizeitpark wird mit Mitteln aus den Hochwasserfonds wieder hergestellt. Vier weitere Zuwendungsbescheide zur Beseitigung von Hochwasserschäden sind inzwischen eingegangen. Es handelt sich dabei um die Sanierung der Zuwegung zum Siel in Iserbegka, der öffentlichen Rastplätze am Elberadweg sowie der Fahrbahndecke in der Ost- und Südstraße in Listerfehrda. In Mühlanger beginnen demnächst weitere Sanierungsmaßnahmen am Gebäude der Grundschule. Sofern es die Wetterlage zulässt wird im März mit der Vergrößerung des Regen-wasserdurchlasses und der Verbesserung der Regenwasserableitung in Rahnsdorf zur Vermin-derung der Gefahren bei Starkregenfällen begonnen. Es handelt sich hier um eine Gemeinschafts-maßnahme des Landkreises Wittenberg mit der Stadt Zahna-Elster. Eine weitere Maßnahme des Landkreises in der Stadt Zahna-Elster wird die Sanierung der Kreisstraße zwischen Gielsdorf und Zemnick sein. Zunächst wird der Abschnitt zwischen Gielsdorf und der Einmündung ländlicher Weg ausgebaut werden. In den Sommerferien ab Ende Juni wird unter Vollsperrung die Strecke zwischen dem ländlichen Weg und dem Ortseingang Zemnick erneuert. Im vergangenen Jahr wurden an der Kreisstraße zwischen Gallin und der Einmündung B 187 umfangreiche Neuan-pflanzungen von Straßenbäumen vorgenommen. Einige alte Pappeln blieben stehen und passen nicht in das Bild der neuen Baumallee. Diese Bäume mussten aufgrund einer Verfügung der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Wittenberg stehen bleiben, da dort Nistplätze von Fledermäusen entdeckt wurden. Sollten diese in naher Zukunft nicht mehr genutzt werden, können die alten Bäume entfernt und durch junge Bäume ersetzt werden. Die Landesstraßenbaubehörde hat der Wiederherstellung des Zugangs zum Friedhof in Zahna von der Zallmsdorfer Straße zugestimmt. Vor der Umsetzung ist jedoch noch die schriftliche Zustimmung der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Wittenberg einzuholen. Am 08.03.2016 wurden im Beisein von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und dem Minister für Landwirtschaft und Umwelt, Herrn Dr. Hermann Onko Aeikens, die ersten beiden Abschnitte der Hochwasserschutz-anlagen in Elster (Elbe) offiziell in Betrieb genommen. An den anderen Bauabschnitten wird seit Mitte Februar weiter gebaut, so dass die Fertigstellung der Gesamtanlage in diesem Jahr erfolgen wird.

Für die Ortschaft Mühlanger haben wir die Zusicherung der Vertreter der Landesregierung und des Landesbetriebes für Hochwasserschutz erhalten, dass auch diese Maßnahmen auf der Prioritätenliste stehen. Mit dem Ortsbürgermeister, Herrn Hans-Joachim Harm, war ich am 03.02.2016 in Halle beim LHW, wo uns nach eingehender Erörterung der örtlichen Verhältnisse demnächst ein Termin vor Ort mit einem Planungsbüro zugesagt wurde.

In Vorbereitung der Neugestaltung des Schulhofes in der Grundschule in Zahna wurden die Bäume auf dem Hochbeet gefällt. Eine Umgestaltung des Schulhofes soll vorbehaltlich der Genehmigung der Mittel im Haushalt 2016 in den Sommerferien erfolgen. Die Bürger aus Zahna und Umgebung können sich seit dem 29.02.2016 über die Neueröffnung der Verkaufsstelle im Ortszentrum freuen. Die Handelsgruppe „nah und frisch“ bietet hier Waren des täglichen Bedarfs an. Das Einliegergeschäft der Bäckerei Degenkolbe hat aus diesem Grund ebenfalls wieder geöffnet. Für die Einrichtung in der Mittelstraße in Elster (Elbe) konnte leider noch kein Nachmieter gefunden werden.

Zum Ende meines Beitrages möchte ich noch einmal an die Pflichten zur Reinigung der Gehwege und Straßen in unserer Stadt erinnern. Laut unserer Straßenreinigungssatzung sind diese einmal im Monat in der ersten vollen Woche, bei groben Verunreinigungen oder vor gesetzlichen Feiertagen zu reinigen. Für die Anlieger der Bundesstraße besteht diese Pflicht aus Gründen der eigenen Sicherheit nur für den Gehweg und deren Nebenanlagen. Die Reinigungspflicht erstreckt sich bis zur Straßenmitte und bitte nicht den Schmutz in die Regenwassereinläufe kehren. Dadurch kann es zu Verstopfungen kommen, die nur mit erheblichem finanziellen Aufwand beseitigt werden können. Das Osterfest steht vor der Tür und es wäre schön, wenn sich die Stadt Zahna-Elster bis dahin von seiner schönsten Seite präsentieren kann.


 

Ihr Bürgermeister

Peter Müller

Mittwoch, März 2 2016

Bericht des Bürgermeisters – Ortschaftsratssitzung am 02.02.2016

Herr Fröbe informiert:

Nach einer kurzen Winterpause sind die Arbeiten am Hochwasserschutz in dieser Woche

wieder aufgenommen worden. Gebaut wird am Pumpwerk Wiesenbach, Umverlegung Wie-senbach und Lückenschluss Bootshaus Platz am Anker.

Am Rathausneubau wird in der kommenden Woche der Innenputz fertiggestellt. Anschlie-ßend wird Sanitär und Heizung installiert sowie der Heizestrich eingebaut.

Anschließend erfolgt der weitere Innenausbau. Ziel soll es sein, dass unser Rathaus zum Stadtfest am 04. Juni 2016 fertiggestellt werden soll.

Die Ausschreibung für den Bahnhofsvorplatz und die Zufuhrstraße läuft – 13 Firmen haben sich beworben. Alle Fördermittelanträge zur Beseitigung der Hochwasserschäden sind noch nicht beschieden worden, bis März sollen die Unterlagen noch komplettiert werden und dann können wir nur hoffen.

Der LSBB hat signalisiert die Gielsdorfer Straße in diesem Jahr in der Ortslage Elster (Elbe) zu sanieren.

Zur Zeit werden die Mädchen-WC in der Sekundarschule saniert, dort musste eine defekte Grundleitung ausgetauscht werden. Die Arbeiten sollen in den Winterferien abgeschlossen werden.

Seite 2 von 2 -