Elster (Elbe), die Seite zu unserem Ort

Zum Inhalt | Zum Menü | Zur Suche

Beitrag des Bürgermeisters zum Mitteilungsblatt am 27.01.2017

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
große Ereignisse werfen in diesem Jahr ihre Schatten voraus. Mit den Veranstaltungen rund um das Reformationsjubiläum anlässlich des 500. Jahrestages des Thesenanschlags von Martin Luther am 31.10.1517 werden sich die Augen der Weltöffentlichkeit auf die Lutherstadt Wittenberg und damit auf unsere Region richten. Zu den Höhepunkten der Feierlichkeiten werden hunderttausende Gäste und so mancher hochrangige Politiker aus dem In- und Ausland erwartet. Bereits im Vorfeld geben sich die Vertreter der europäischen Königshäuser fast die Klinke in die Hand. Unsere unmittelbare Nachbarstadt hat sich in den vergangenen Jahren stetig herausgeputzt und dafür in nicht unerheblichem Maße staatliche Förderung erhalten. Ich gehe davon aus, dass die Stadt Zahna-Elster von diesem Jubiläum profitiert und so mancher Gast sein Quartier bei uns nehmen wird. Es lohnt sich auch wieder, mit den eigenen Gästen den vielen restaurierten Sehenswürdigkeiten der Lutherstadt einen Besuch abzustatten. Lassen wir uns also von den geplanten Höhepunkten mitreißen und feiern gemeinsam mit unseren Nachbarn dieses große Fest.

Besucher, die längere Zeit nicht in unseren Ortschaften waren, werden bei uns ebenfalls die zahlreichen Veränderungen bemerken. Die Entwicklung ist in der jungen Geschichte unserer Stadt nicht stehen geblieben und auch wir haben mit Hilfe von staatlichen Fördermaßnahmen Neues schaffen können. Das soll sich in diesem und in den nächsten Jahren weiter fortsetzen. Schwerpunkte werden die Sanierung unserer Kindereinrichtungen und Schulen, der Breitbandausbau, Investitionen im Bereich der Feuerwehren sowie der Ausbau der Landesstraßen, die Umgestaltung des Ortszentrums und das Erlebnisbad in Zahna sein. Des Weiteren werden die Maßnahmen zur Beseitigung der Hochwasserschäden im Bereich der Ortschaften an der Elbe in diesem Jahr noch einmal verstärkt fortgesetzt und voraussichtlich zum Abschluss kommen. Im Bildungsbereich wird mit der Einführung eines Qualitätsmanagements in den Kindertagesstätten ein weiterer Schritt zur Verbesserung der Erziehungsarbeit vollzogen, nachdem sich unsere Erzieherinnen in den vergangenen Jahren bereits umfangreich weitergebildet haben. Die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek werden ihre erfolgreiche Projektarbeit mit der Grundschule Zahna jetzt auch auf die Grundschulen in Elster (Elbe) und Mühlanger ausweiten, um die Lesekompetenz unserer Jüngsten Leser weiter zu fördern. Frau Schade sichert seit Jahresbeginn die Öffnungszeit der Außenstelle der Bibliothek in Elster (Elbe) ab. Ich möchte mich an dieser Stelle bei Frau Wesenberg bedanken, die jahrzehntelang die Leserinnen und Leser in Elster (Elbe) betreute.

Der Stadtrat der Stadt Zahna-Elster hat für seine erste Sitzung am 06.03.2017 den Beschluss zum Haushaltsplan und zur Haushaltssatzung auf der Tagesordnung. Im vergangenen Jahr konnte trotz gestiegener Einnahmen und sparsamen Umgang mit den zur Verfügung stehenden Mitteln kein Haushaltsausgleich erreicht werden. Für das Jahr 2017 erfolgt zurzeit die Beratung in den Fachausschüssen und mit den Ortschaftsräten. Es zeichnet sich ab, dass das Defizit etwas geringer ausfallen wird, als im vergangenen Jahr.

In den folgenden Beratungen wird es neben der normalen Geschäftstätigkeit um eine Innenbereichssatzung für den Ortsteil Iserbegka, einen Bebauungsplan für ein neues Wohngebiet am Dammweg in Elster (Elbe) sowie um ein integriertes gemeindliches Entwicklungskonzept und einen Flächennutzungsplan für die gesamte Stadt Zahna-Elster gehen. Die beiden letztgenannten Punkte geben die Ausrichtung der Stadt für die nächsten 10 bis 15 Jahre vor und ich möchte Sie, sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, bitten, sich in die Diskussion zu diesen Themen mit einzubringen. Außerdem muss der Gefahrenabwehrplan Hochwasser den neuen Gegebenheiten angepasst werden und ich hoffe, dass wir mit den vorbereitenden Planungen für den Hochwasserschutz der Ortschaft Mühlanger vorankommen.

Einen neuen Service können wir allen Hochzeitswilligen jetzt bieten. Nachdem es jahrzehntelang nicht möglich war, kann ab sofort wieder im Rathaus in Elster (Elbe) geheiratet werden. In der unteren Etage ist ein Trauzimmer eingerichtet worden. Der Zugang ist behindertengerecht und somit auch für Rollstuhlfahrer geeignet.

Zuletzt noch wie gewohnt in der ersten Ausgabe unseres Mitteilungsblattes einige Anmerkungen zur Entwicklung der Einwohnerzahlen in unserem Stadtgebiet. In den vergangenen Jahren zeichnete sich schon ab, dass der Bevölkerungsverlust kontinuierlich geringer wurde. Erstmals konnte seit der Wende in 2016 wieder ein Anstieg der Bevölkerung verzeichnet werden. Lebten am 31.12.2015 in Zahna-Elster 9.335 Personen, so waren es am Ende des Jahres 2016 insgesamt 9.342 Einwohner. Den 109 Sterbefällen standen 51 Geburten gegenüber. Es kamen 27 Mädchen und 24 Jungen auf die Welt. Die Geburtenzahl ist exakt die gleiche wie 2015. Dort waren es allerdings 7 Jungen mehr als Mädchen. Entscheidend für den Bevölkerungszuwachs war das Wanderungssaldo im Vergleich der Zu- und Wegzüge. 316 Personen haben unsere Stadt verlassen. Dafür sind jedoch 381 Personen nach Zahna-Elster gezogen. Ein gutes Zeichen für unsere Stadt Zahna-Elster.

Damit sich diese Entwicklung in den nächsten Jahren möglichst fortsetzt, müssen wir die Attraktivität unserer Ortschaften weiter erhöhen, in dem wir die Infrastruktur erhalten und wo nötig verbessern. Gemeinsam schaffen wir das. Ihnen allen ein erfolgreiches Jahr 2017.

Ihr Bürgermeister
Peter Müller

Kommentar eintragen

HTML-Code wird als normaler Text angezeigt, Links und Email-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Folgende haben zum gleichen Thema veröffentlicht

Trackback-URL : http://www.elster-elbe.info/trackback/158

Die Kommentare dieses Eintrags als Atom-Feed abonnieren