Elster (Elbe), die Seite zu unserem Ort

Zum Inhalt | Zum Menü | Zur Suche

Beitrag des Bürgermeisters zum Mitteilungsblatt 25.01.2018

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
der Monat Januar ist schon wieder fast vorüber. Dennoch möchte ich Ihnen für den weiteren Verlauf des Jahres 2018 Gesundheit und persönliches Wohlergehen wünschen. Nur so können wir die vor uns liegenden Aufgaben meistern.

Die Stadtverwaltung ist in den nächsten Wochen mit der Ausfertigung des Haushaltsplanes für das laufende Jahr und dessen Abstimmung mit den Ortschaften und städtischen Einrichtungen beschäftigt. Dabei stehen auch die geplanten Investitionen über das Jahr 2018 hinaus im Focus der Diskussionen. Mit dem im Dezember 2017 beschlossenen Integrierten gemeindlichen Entwicklungskonzept hat sich die Stadt eine langfristige Planungsgrundlage geschaffen. Schrittweise soll mit der Umsetzung begonnen werden. Erste Förderanträge wollen wir bereits in den nächsten Wochen auf den Weg bringen. So ist u.a. geplant, in Zahna den Eckbereich Jüterboger Straße/ Friedrich-Engels-Straße zu gestalten und das Schwimmbad schrittweise zu sanieren. In Leetza ist vorgesehen, ebenso wie in Rahnsdorf in diesem Jahr, in 2019 eine Feuerwehrgarage am Dorfgemeinschaftshaus zu errichten. Die Erschließung neuer Wohngebiete in Zahna, Elster (Elbe) und Mühlanger soll für Zuzug und damit einer Stabilisierung der Einwohnerzahlen in unserem Stadtgebiet sorgen. Weiterhin kann durch den Bau von Pflege- und Betreuungseinrichtungen der Wegzug der älteren Generation aus der Heimat verhindert werden. Von einem neuen Förderprogramm des Bundes sollen die beiden Grundschulen in Mühlanger und Zahna im nächsten Jahr profitieren, sofern der Landtag in den nächsten Wochen den dazu vorgelegten Entwurf der Richtlinie zur Sanierung von Schulen bestätigt. Seit dem 08. Januar 2018 liegt für den Umbau der Kindertagesstätte in Mühlanger die Baugenehmigung vor. Hier wollen wir im 2.Quartal 2018 mit den Arbeiten beginnen. Für den geplanten Ersatzneubau einer Kindertagesstätte in Zörnigall haben wir leider in der vergangenen Woche erfahren, dass in der 2. Bewilligungsphase von Maßnahmen im Rahmen des Programms Stark III unsere Einrichtung nicht mit gefördert wird. Im Februar 2018 kann für die 3. Bewilligungsphase erneut ein Antrag gestellt werden.

In seiner Sitzung am 13.12.2017 hat die Verbandsversammlung des Wasser- und Abwasserzweckverband „Elbe-Elster-Jessen“ die Wassergebühren- und Beitragssatzung sowie die Schmutzwasserbeseitigungsabgabensatzung neu beschlossen. Die Beiträge und Gebühren müssen in einem regelmäßigen Zyklus (mindestens alle drei Jahre) neu kalkuliert werden. Sowohl im Trink- als auch im Abwasserbereich kam es zu deutlichen Veränderungen bei der Grund- und bei der Leistungsgebühr, die für die einzelnen Haushalte der Stadt Zahna-Elster unterschiedliche Auswirkungen haben werden. Im Trinkwasserbereich wird es für die meisten Abnehmer teurer werden, während im zentralen Abwasserbereich die Gebühren sinken. Rechnet man beide Bereiche zusammen, müssen kleinere Haushalte mit einem Durchschnittsverbrauch von 27 m³/ Jahr ca. 42 €/ Jahr mehr bezahlen. Dafür zahlt ein 4-Personenhaushalt (z.B. Familien mit 2 Kindern) ca. 55 €/ Jahr weniger. Im Trinkwasserversorgungsgebiet der Midewa wird es für alle Bewohner die zentral entsorgen günstiger, während es in dezentralen Bereich bei den abflusslosen Sammelgruben eine Erhöhung gibt. Die neuen Preise konnten Sie der Wasser-und Abwasserzeitung des WAZV vom 30.12.2017 entnehmen, bzw. können auf der Homepage des Verbandes nachlesen werden.

Zum Abschluss meines Berichtes wie gewohnt in der ersten Ausgabe des neuen Jahres einige Zahlen zur Bevölkerungsstatistik für unsere Stadt. Mit Stichtag 31.12.2017 lebten in Zahna-Elster 9308 Einwohner. Das sind 26 Einwohner weniger als zu Beginn des Jahres. Im Jahr 2017 gab es in Zahna-Elster mit 65 Geburten einen deutlichen Anstieg gegenüber den Vorjahren. Dem gegenüber stehen 116 Sterbefälle. 365 Personen sind im vergangenen Jahr aus Zahna-Elster weggezogen und 390 sind neu zugezogen. Der positive Trend der letzten Jahre hinsichtlich des Wanderungssaldos hat sich fortgesetzt. Durch die Umsetzung der zu Beginn meines Beitrages genannten Maßnahmen wollen wir auch in Zukunft dafür Sorge tragen, dass dieser Trend so bleibt. Die aktuellen Einwohnerzahlen und die Veränderungen im Jahr 2017 in den einzelnen Ortsteilen können Sie der folgenden Aufstellung entnehmen: Bülzig 700 - 6

Dietrichsdorf 136 +/- 0
Elster (Elbe) 2104 +1
Gadegast 183 - 4
Gallin 103 - 1
Gielsdorf 54 -5
Iserbegka 82 + 4
Klebitz 201 - 4
Külso 60 -1
Leetza 153 + 3
Listerfehrda 304 + 1
Meltendorf 77 -1
Mühlanger 1181 - 19
Rahnsdorf 205 + 11
Raßdorf 53 +2
Woltersdorf 27 +/-0
Zahna 2635 - 20
Zallmsdorf 99 +3
Zemnick 100 + 2
Zörnigall 850 + 8

Ihr Bürgermeister Peter Müller

Kommentar eintragen

HTML-Code wird als normaler Text angezeigt, Links und Email-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Folgende haben zum gleichen Thema veröffentlicht

Trackback-URL : http://www.elster-elbe.info/trackback/205

Die Kommentare dieses Eintrags als Atom-Feed abonnieren