Elster (Elbe), die Seite zu unserem Ort

Zum Inhalt | Zum Menü | Zur Suche

Beitrag des Bürgermeisters zum Mitteilungsblatt 16.08.2018

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

seit einer Woche sind die Ferien in Sachsen-Anhalt zu Ende. Über einen Mangel an schönem Wetter konnte sich keiner beschweren. Wer in der Heimat geblieben ist, hatte fast durchweg Sonnenschein und badetaugliche Temperaturen. Unser Freibad in Zahna erlebte einen regelrechten Besucheransturm und stieß an manchen Tagen an seine Kapazitätsgrenze. Das Team um Sissi Frank hatte Schwerstarbeit zu leisten und freie Tage waren für alle Mitarbeiter kaum möglich. Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle schon einmal vorab bei allen Mitarbeitern des Freibades für ihren Einsatz in diesem Jahrhundertsommer bedanken und für die restlichen Tage noch weitere schöne Badetage wünschen. Leider gibt es einige wenige Badegäste, die sich nicht an die Schwimmbadordnung halten, andere Personen mit ihrem Verhalten gefährden und wenn sie zur Ordnung gerufen werden, auch noch frech oder sogar handgreiflich werden. Zu Recht hat einer der Verantwortlichen dann auch einmal gesagt, dass wir solche Badegäste nicht brauchen. Da stehe ich voll hinter unserem Personal. Gerade an der von den Kindern und Jugendlichen so beleibten Rutsche ist die Gefahr von mitunter schweren Verletzungen gegeben, wenn die Regeln nicht eingehalten werden.

Lehrermangel an unseren Schulen

Keine guten Nachrichten gab es zu Beginn des neuen Schuljahres aus unseren Schulen zu vermelden. Nach wie vor ist die Unterrichtsversorgung durch den Mangel an Lehrern nicht gewährleistet. Die Versprechungen unseres Bildungsministers, dass sich genügend Bewerber gemeldet haben, war nur eine Sprechblase, weil sich sehr viele Bewerber auf mehrere Stellen beworben hatten. In der Sekundarschule Elster ist der Unterricht mit 97 % noch relativ gut abgesichert, wobei es keine Vertretungsreserve gibt. 233 Schülerinnen und Schüler werden dort unterrichtet. In Mühlanger besuchen 81 Kinder die Grundschule, davon 20 die 1. Klasse. Alle 4 Klassen haben einen Klassenlehrer. Es fehlen jedoch schon seit längerer Zeit die Fachlehrer für Musik, Ethik und Religion. Von den insgesamt 105 Schülerinnen und Schüler an der Grundschule in Zahna werden in diesem Jahr 29 neu eingeschult. Da nicht ausreichend Personal vorhanden ist, wird es nur eine Klasse geben. Eigentlich sollten hier 5 Schüler aus der ehemaligen 1. Klasse diese noch einmal wiederholen. Dann hätten wir 34 Kinder in einer Klasse gehabt. In Zahna fehlen die Fachlehrer für Musik und Religion. Ähnlich wie in Zahna sieht die Situation an der Grundschule in Elster (Elbe) aus, wo insgesamt 102 Schülerinnen und Schüler unterrichtet werden. Drei Stellen waren hier vom Landesverwaltungsamt ausgeschrieben. Nur eine Stelle konnte bisher durch einen Seiteneinsteiger besetzt werden. Die Unterrichtsversorgung liegt bei 67 %. Deshalb auch hier alle 29 Erstklässler in einer Klasse unterrichtet werden und die Schulleiterin selbst noch eine Klasse übernehmen. An dieser Schule fehlt außerdem wie an den beiden anderen Grundschulen ein Musiklehrer. Im letzten Schuljahr haben aufgrund des Mangels an pädagogischem Personal einige Eltern oder Großeltern ehrenamtlich die Aktivitäten der Schulen außerhalb des normalen Unterrichts unterstützt. Sollten Sie sich angesprochen fühlen unsere Schulen im Interesse unserer Kinder zu helfen, können Sie sich gern bei den Schulleiterinnen melden. Im Namen aller Schülerinnen und Schüler möchte ich mich bei allen bedanken, die uns in den vergangenen Jahren auf dieser Basis bereits unterstützt haben.

Straßenbau in Zahna

In Zahna laufen die Vorbereitungen für den nächsten Abschnitt des Ausbaus der Bahnhofstraße. Der Asphalt wurde bereits bis zur Einfahrt der Tankstelle abgefräst. Der Kreuzungsbereich Triftstraße/ Bahnhofstraße soll Anfang September freigegeben werden. Mit jedem neuen Abschnitt tauchen neue Probleme hinsichtlich der Umleitungsstrecken auf. Jeder möchte nach wie vor auf dem kürzesten Weg zu seinem Ziel kommen, ohne Rücksicht auf die Anwohner der Nebenstraßen in Zahna. Jetzt in dieser trockenen Zeit ziehen die Kraftfahrzeuge dicke Staubwolken hinter sich her. Wenn es demnächst vielleicht wieder etwas mehr Niederschlag gibt, werden die Pfützen immer tiefer und größer. Stellen Sie sich einfach einmal vor, dass Sie in einer solchen Straße wohnen würden. Wie würden Sie reagieren? Mein Apell deshalb an alle Fahrzeugführer die ausgewiesenen Umleitungen zu nutzen. Ausnahmen bilden lediglich die Kameraden der Feuerwehr im Einsatzfall, sofern es keine andere Möglichkeit gibt, auf dem schnellsten Weg zum Einsatz zu gelangen.

Augustinuswerk hat Pflegeeinrichtung in Zahna eröffnet

Das Augustinuswerk aus Wittenberg hat am 01. Juli 2018 in Zahna eine Pflegeeinrichtung in der ehemaligen Kindertagesstätte am Ratsteich eröffnet.15 Plätze für die Tagespflege und 9 Plätze für betreutes Wohnen stehen zur Verfügung. Zur offiziellen Einweihung der Einrichtung am 18.07.2018 konnte sich jeder Bürger im Rahmen eines Tages der offenen Tür von der gelungenen Verwandlung des alten Kitagebäudes in eine moderne Einrichtung überzeugen. Die ersten Bewohner sind bereits eingezogen.

Stadt- und Vereinsfest in Zahna

Am ersten Septemberwochenende wird in Zahna das Erntefest in und am Bauernmuseum gefeiert. In diesem Jahr geschieht das zum 25. Mal und wird gleichzeitig in Verbindung mit dem 7. Stadt- und Vereinsfest durchgeführt. Neben den traditionellen Programmpunkten wie der Traktorenparade und den Schauvorführungen zur Arbeit der Bauern in den früheren Zeiten, werden sich ab Samstagabend und Sonntagvormittag wieder unsere zahlreichen städtischen Vereine präsentieren. Vorbeischauen lohnt sich also wieder. Weitere Feste sind das Dorffest in Dietrichsdorf (19.08.), das Schifferfest in Elster (Elbe) (25.08.) sowie die Dorffeste in Zörnigall (08.09.) und Bülzig (14.-16.09.). Bei diesen Festen würden sich die Veranstalter ebenfalls über zahlreiche Gäste freuen.

Vermüllung der Landschaft

Immer wieder müssen wir feststellen, dass gewissenlose Mitbürger ihren Müll in den Wäldern oder in Windschutzstreifen entsorgen. Dabei kann man seinen Sperrmüll sogar kostenfrei abholen lassen. Man muss lediglich eine Anmeldung ausfüllen und abschicken. Biologische Abfälle können kostengünstig über die Biotonnen abtransportiert werden bzw. kostenfrei an den bekannten Annahmestellen entsorgt werden. Das Ordnungsamt der Stadt bittet Sie deshalb um Ihre Mithilfe. Sollten Sie solche Übertäter auf frischer Tat ertappen, scheuen Sie sich nicht, dem Ordnungsamt den Namen oder die Fahrzeugnummer des Verursachers mitzuteilen.

Ihr Bürgermeister
Peter Müller

Kommentar eintragen

HTML-Code wird als normaler Text angezeigt, Links und Email-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Folgende haben zum gleichen Thema veröffentlicht

Trackback-URL : http://www.elster-elbe.info/trackback/227

Die Kommentare dieses Eintrags als Atom-Feed abonnieren