Elster (Elbe), die Seite zu unserem Ort

Zum Inhalt | Zum Menü | Zur Suche

Beitrag des Bürgermeisters zum Mitteilungsblatt am 10.10.2019

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
Ende August hat die Stadt Zahna-Elster den bereits erwarteten Fördermittelbescheid für den Ersatzneubau der Kindertagesstätte in Zörnigall erhalten. Im zweiten Quartal 2020 soll mit den Bauarbeiten begonnen werden, die etwa ein Jahr dauern sollen. Die Unterbringung der Kinder während der Bauzeit erfolgt in der ehemaligen Schule des Ortes. Nach dem Neubau der Einrichtungen in Elster (Elbe) und Zahna sowie der umfassenden Sanierung der Einrichtung in Mühlanger ist das die vierte größere Maßnahme zur Verbesserung der Kinderbetreuung in unserer Stadt, wofür insgesamt seit 2011 rund acht Millionen Euro investiert wurden bzw. werden.

Am 14.09.2019 feierte die Kindertagesstätte in Leetza ihr 50jähriges Bestehen im Rahmen einer Festveranstaltung. Haben wir vor wenigen Jahren noch über eine Schließung nachgedacht, kann man jetzt froh sein, dass wir aufgrund der gestiegenen Kinderzahlen diese Einrichtung erhalten konnten. Sie ist mittlerweile an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen und ein wichtiger Bestandteil der Daseinsvorsorge in der Ortschaft Leetza. In seiner Sitzung am 17.06.2019 hatte der Stadtrat die Rücknahme der Trägerschaft für die Kindertagesstätte „Unter dem Regenbogen“ vom DRK in die kommunale Trägerschaft beschlossen. Für die Eltern und Kinder wird sich hinsichtlich der Betreuung nichts ändern. Als direkter Ansprechpartner steht somit ab dem 01.01.2020 die Stadtver-waltung für alle Belange zur Verfügung.

Seit Ende August sind die Straßenbauarbeiten in der Dr.-Kurt-Fischer-Straße abgeschlossen und der nächste Bauabschnitt in der Westendstraße bis in Höhe der Einkaufsmärkte begonnen worden. Die Külsoer Straße wurde im Zuge des Neubaus der Regenwasserkanalisation und der Wiederherstellung der Oberfläche mit einer Asphaltdecke versehen. Wie bisher fast immer bei den Straßenbaumaßnahmen gibt es für die ausgewiesenen Umleitungsstrecken wenig Akzeptanz. Jeder versucht den kürzesten Weg zu finden, sei er noch so staubig oder schlecht befahrbar, sodass unsere Ordnungsbehörden letztendlich regelnd eingreifen müssen. Zurzeit ist die Kreisstraße nach Rahnsdorf wegen der Erneuerung einer Brücke und der Straße voll gesperrt. Diese Maßnahme soll planmäßig noch bis Ende November laufen. Der Abschnitt in der Ortslage Zahna ist für das kommende Frühjahr eingeplant. Für den Ausbau der Jüterboger Straße und der Friedrich-Engels-Straße liegt jetzt die Endabrechnung vor. Bei 2.571.276,73 € Gesamtkosten betrug der Eigenanteil der Stadt 1.229.247,73 €. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten hat der Neubau der Feuerwehrgarage in Leetza mit den Gründungs-arbeiten begonnen. Hier investiert die Stadt rund 475.000 €. In Elster (Elbe) ist die Sanierung der historischen Bockwindmühle als Fördermaßnahme über das LEADER-Programm abgeschlossen. Noch in Vorbereitung ist die Überholung des Schiffsanlegers und des Sportbootanlegers im Zuge der Landrevision.

Zur Umsetzung der Breitbandversorgung in der Stadt Zahna-Elster wurde am 12.09.2019 die Verteilerstation in Zahna aufgestellt. Mit der Inbetriebnahme für die Ortschaften Dietrichsdorf, Mühlanger, Zahna und Zörnigall kann ab Februar 2020 gerechnet werden. Bis Ende Februar 2020 sollen alle noch fehlenden Verbindungen zwischen den einzelnen Ortsteilen der Stadt in den Boden eingebracht werden. Anschließend erfolgt die innerörtliche Erschließung. In den nächsten Wochen wird die Firma Wittenberg-net alle Haushalte über die Nutzungsmöglichkeiten und sofern bereits verbindlich, den Zeitraum der Inbetriebnahme unterrichten.

Für den geplanten Hochwasserschutz in der Ortschaft Mühlanger liegen jetzt alle Stellungnahmen der überörtlichen Organe vor, die speziell auf die Bedeutung einer solchen Anlage für den Schutz der Bundesstraße und der Bahnlinie hinweisen. Im November wird es dazu und zur Umsetzung der Schutzmaßnahmen noch einmal einen Gesprächstermin beim Direktor des LHW, Herrn Henning, in Magdeburg geben.

Die Freibadsaison 2019 in Zahna konnte nicht an die hohen Besucherzahlen aus dem vergangenen Jahr anknüpfen. 12311 Besucher konnten registriert werden. Das sind ca. 5000 Besucher weniger als im Jahr 2018.

Das Stadt- und Vereinsfest der Stadt Zahna-Elster wurde am 21./22.09.2019 in Bülzig gefeiert. Es bildete den Abschluss der vielen Feste in unserer Stadt in diesem Jahr. Die einzelnen Veranstaltungen waren durchweg gut besucht, während die Beteiligung einiger Vereine verbesserungswürdig ist. Beim diesjährigen Städtewettbewerb von enviaM und MITGAS konnten wir leider nicht an die guten Ergebnisse der vergangenen Jahre anknüpfen und liegen im hinteren Drittel der Gesamtwertung. Dennoch konnten für ein Projekt eines Vereins der Stadt 1.340 € eingefahren werden. Vom 23.-25.August weilte eine 50köpfige Delegation der Stadt Zahna-Elster anlässlich des dortigen Marketenderinnen- und Schützen-regimentstreffen in unserer Partnergemeinde in Kaltenbach im Zillertal/Österreich. Neben dem Besuch der Veranstaltungen rund um diese Treffen konnten wir sehr viel Wissenswertes über unsere Partnergemeinde und dem Leben in dieser Region erfahren.

Am Skulpturenpark in Bülzig ist durch den Naturpark Fläming ein kleiner Rastplatz mit einer Schutzhütte eingerichtet worden. Im Beisein unseres Ministerpräsidenten, Herrn Dr. Reiner Haseloff, der bekanntlich in Bülzig aufgewachsen ist, wurde dieser Platz am 07.10.2019 offiziell eingeweiht. Bestandteil des Rastplatzes ist eine Bank, die der Ministerpräsident gespendet hat.

Kommentar eintragen

HTML-Code wird als normaler Text angezeigt, Links und Email-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Folgende haben zum gleichen Thema veröffentlicht

Trackback-URL : http://www.elster-elbe.info/trackback/255

Die Kommentare dieses Eintrags als Atom-Feed abonnieren