Elster (Elbe), die Seite zu unserem Ort

Zum Inhalt | Zum Menü | Zur Suche

Donnerstag, Februar 2 2017

Einsatzübersicht Oktober/November/Dezember 2016

Datum

Einsatzstichwort

alarmierte Feuerwehren

10.12.2016

VU Bahn

Bülzig, Zahna, Dietrichsdorf-Külso, Mühlanger, Gallin und andere

18.12.2016

Ölspur

Elster

21.12.2016

Ölspur

Mühlanger, Bülzig, Zörnigall, Gallin, Dietrichsdorf-Külso

29.12.2016

Verkehrsunfall

Listerfehrda, Elster

04.01.2017

Hilfeleistung

Zahna

06.01.2017

Ölspur

Zahna

10.01.2017

Hilfeleistung

Zahna


 

Die Feuerwehr rufen

Hier schreibt Christian Luckau:

Stellen Sie sich vor bei Ihnen brennt es. Sie rufen die 112 und hoffen auf schnelle Hilfe. Währenddessen nehmen die Flammen immer mehr von ihrem geliebten Habe ein. Doch Sirenen hören sie nicht. Irgendwann dämmert es Ihnen und sie greifen beherzt zum Gartenschlauch. Sie kippen Eimer für Eimer auf ein Meer aus Flammen, Hitze und Glut. Die Feuerwehr aber, die Sie wochentags in der Mittagszeit gerufen haben, die kommt nicht. Sie kann nicht, denn im örtlichen Gerätehaus stehen nur zwei Feuerwehrmänner. Keiner kann das große Einsatzfahrzeug bedienen. Und da wird Ihnen klar: Ihr Haus wird abbrennen – weil keiner mehr freiwillig etwas für den anderen tun will! Das Ehrenamt ist in Zeiten der individuellen Freiheit verkannt, als kostenlose Leistung für andere ohne Gegenwert. Doch braucht es einen Gegenwert um anderen zu helfen? Braucht es eine Entlohnung Leben und Habe anderer zu schützen? Diese Fragen müssen Sie sich beantworten, dann, wenn ihr Haus von Hochwasser bedroht ist, Sie mit ihrem Fahrzeug verunfallt und schwer verletzt eingeklemmt sind, oder dann, wenn sie mit dem Gartenschlauch versuchen ihr Haus zu löschen. Wie wäre es also mit einem Besuch bei den Blauröcken in ihrem Ort? Schaden kann es nicht und mit jeder Frau und jedem Mann mehr in Uniform wächst die Chance, dass auch zeitnah geholfen werden kann.

Karius

Leiter Ordnungsamt

Sonntag, Mai 8 2016

Überprüfung der Gültigkeit des Personalausweises

Überprüfung der Gültigkeit des Personalausweises

Nach Prüfung des Pass-/Personalausweisregisters musste festgestellt werden, dass bei vielen Bürgern das Gültigkeitsdatum des Personalausweises weit überschritten ist.

Gemäß § 1 Abs. 1 des Personalausweisgesetzes (PAuswG) vom 18. Juni 2009 (BGBl. I S. 1346), ist jeder Deutsche, der das 16. Lebensjahr vollendet hat, verpflichtet einen Personalausweis zu besitzen. Dies gilt nicht für Personen, die einen gültigen Reisepass besitzen und sich durch diesen ausweisen können.


Ein Personalausweis muss rechtzeitig vor Beginn der Ausweispflicht bzw. vor Ablauf der Gültigkeitsdauer beantragt werden.

Ist die Gültigkeitsdauer abgelaufen, ist ein Ausweis nach § 28 Abs. 1 Nr. 3 PAuswG ungültig.

Wer keinen gültigen Personalausweis oder Pass besitzt, erfüllt somit nicht die Ausweispflicht und handelt ordnungswidrig.

Je nach Länge der Überschreitung der Gültigkeitsdauer kann ein Verwarngeld erhoben bzw. ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden.

Wer nicht im Besitz eines gültigen Personalausweises ist, wird hiermit aufgefordert, schnellstmöglich einen Personalausweis zu beantragen. Die Bearbeitungszeit beträgt ca. 4 Wochen.

Dazu muss ein aktuelles biometrisches Lichtbild, Größe 35 x 45 mm, der Personalausweis und die Geburts- und Heiratsurkunde vorgelegt werden.

Die Gebühr für den Personalausweis beträgt für Personen bis zum vollendeten 23. Lebensjahr 22,80 Euro und ab dem 24. Lebensjahr 28,80 Euro, welche bei der Beantragung zu entrichten ist.

Die Beantragung kann derzeit nur am Hauptsitz der Stadt Zahna-Elster im OT Zahna zu den Sprechzeiten erfolgen. Bei Rückfragen können Sie sich unter der Tel.-Nr. 034924/70334 oder 70335 an die Meldebehörde wenden.

Karius

Ordnungsamt