Elster (Elbe), die Seite zu unserem Ort

Zum Inhalt | Zum Menü | Zur Suche

Montag, November 27 2017

Hochwasserschutz in Elster Wenig Interesse an Wasserwehr – Mitteldeutsche Zeitung

Dieser Text ist aufgrund einer möglichen Urheberechtsverletzung in der Europäischen Union nicht verfügbar!

Weiterlesen...

Sonntag, Mai 8 2016

Die Wasserwehr informiert

Sven Henze, Leiter der Wasserwehr der Stadt Zahna-Elster, wurde im Januar 2016 von Boris Canje zu Problemen und Vorhaben der Wasserwehr befragt. Er erklärte in diesem Gespräch, dass die bisherigen 2 Ortsgruppen (Mühlanger und Elster) um eine weitere Ortsgruppe (Listerfehrda) erweitert werden sollte. Es ist nicht zwingend erforderlich, dass sich nur Bürger der betreffenden Ortschaften der Wasserwehr anschließen, jede helfende Hand auch aus anderen Orten ist gern gesehen.

Zu den Aufgaben wird all das zählen, was unmittelbar an der Elbe getan werden muss. Also z. B. Anleitung beim Füllen der Sandsäcke und deren Verbau, ebenso Schutz der Deiche vor Treibgut, wie Baumstämme und Geäst, welche an den Deichen Schäden anrichten können. Ebenfalls muss Sickerwasser genau beobachtet werden. Und der Auf- und Einbau der mobilen Elemente soll durch die Wasserwehr erfolgen. Ging es in früheren Jahren lediglich um den Aufbau der mobilen Spuntwand im Bereich Gallin, so gibt es mittlerweile im Bereich des neu gebauten Deiches bis hinter Listerfehrda mehrere Durchlässe, die im Hochwasserfall geschlossen werden müssen.

Nach unserem letzten Aufruf an dieser Stelle haben sich leider nur wenige interessierte Bürger gemeldet, die in der Wasserwehr mitarbeiten möchten. Vielleicht fühlen sich noch weitere Bürger angesprochen, dann melden Sie sich bitte bei:

Stadt Zahna-Elster Ordnungsamt – Frau Richter
035383 70141
p.richter@stadt-zahna-elster.de

Die Wasserwehr trifft sich zu einer ersten Zusammenkunft in diesem Jahr im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Gallin am: Mittwoch, den 24.05.2016 – 18.30 Uhr

Die Mitglieder der Wasserwehr und die Bürger, die ihr Interesse an einer Mitarbeit bekundet haben, bekommen eine schriftliche Einladung. Sollte sich der eine oder andere angesprochen fühlen, so besteht die Möglichkeit, einfach mal „reinzuschnuppern“.

Mittwoch, März 2 2016

Die Wasserwehr informiert - Freiwillige Helfer gesucht!

Freiwillige Helfer gesucht!

Die Deichbauarbeiten entlang der Elbe zwischen lserbegka und Listerfehrda werden in diesem Jahr zum Abschluss kommen. Damit wird eine wichtige Voraussetzung zum Schutz unserer Ortschaften geschaffen. Bereits ab der Hochwasseralarmstufe 3 (Pegel Torgau = 7,30 rn, Pegel Elster ca. 5,50 m) müssen diese Deiche regelmäßig kontrolliert werden. Dafür und zur Bekämpfung anderer Hochwassergefahren ist in der Stadt Zahna-Elster eine ehrenamtliche „Wasserwehr“ zuständig.

Allein der Schutz der Deiche, die entlang der Elbe von Mühlanger bis hinter Listerfehrda insgesamt eine Länge von ca. 11 km haben, stellt eine große Herausforderung dar. Aus diesem Grund muss unsere seit 2006 bestehende Wasserwehr dringend personell verstärkt werden.

Daher unser Aufruf an alle Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt:

Treten Sie der Wasserwehr Zahna-Elster bei.

Es gilt unser aller Hab und Gut bestmöglich zu schützen, damit solche Schadensereignisse wie 2002 und 2013 nicht noch einmal auftreten! Wer dazu bereit ist, meldet sich bitte bei:

Stadt Zahna-Elster

Ordnungsamt — Frau Richter 035383 70141

p.richter@stadt-zahna-elster.de

Aufgabe der Wasserwehr ist es, sich Wissen über vorhandene Hochwasser-schutzanlagen in unseren Ortschaften und den Gewässerschutz im Allgemeinen anzueignen, Deichkontrollen durchzuführen sowie Helfer und deren Einsatz im Hochwasserfall gemeinsam mit der Einsatzleitung zu koordinieren. im Hochwasserfall begehen die Mitglieder der Wasserwehr ab der Alarmstufe 3 die Deiche.

Ihre Aufgabe ist es, evtl. Schäden frühzeitig zu erkennen und erforderliche Abwehrmaßnahmen einzuleiten. Die Deichwache kommt ggf. rund um die Uhr im Dreischichtbetrieb zum Einsatz, Des Weiteren sind im Bedarfsfall die Deichöffnungen rechtzeitig zu verschließen bzw. die Hochwasserschutzmauern durch mobile Aufsätze zu erhöhen.

Bevor neue Mitglieder der Wasserwehr zu Ihrem ersten Einsatz kommen, erfolgt eine theoretische und praktische Unterweisung und eine Begehung der Deiche mit Hinweisen auf die örtlichen Gegebenheiten.

Oftmals kollidiert der Dienst in der Wasserwehr mit beruflichen Erfordernissen. Seitens der Arbeitgeber besteht eine gesetzliche Verpflichtung, Mitarbeiter die ehrenamtlich In einer Wasserwehr tätig sind, vom Dienst freizustellen.

Der durch die Freistellung entstandene Verdienstausfall wird dem Arbeitgeber auf Anforderung erstattet.

Im Interesse der Allgemeinheit würden wir uns sehr freuen, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger als freiwilligen Helfer in der Wasserwehr der Stadt Zahna-Elster begrüßen zu dürfen.

Peter Müller Sven Henze

Bürgermeister Leiter Wasserwehr